Düsseldorfer Tennis-Teams erfolgreich in den Regionalligen

“Düsseldorfer Sport"
Düsseldorfer Tennis-Teams erfolgreich in den Regionalligen
VON TINO HERMANNS

Der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), Dietloff von Arnim, hat Prioritäten gesetzt. „Meine Medenspiele gehen vor repräsentativen Verpflichtungen. Das ist mir wichtig“, so von Arnim. „Deshalb habe ich auch an allen vier bisherigen Spieltagen in der Regionalliga West meine Knochen für den Rochusclub hingehalten.“ Und das macht der Präsident gar nicht schlecht, hat er doch drei seiner bisherigen vier Einzel und auch drei seiner bisherigen vier Doppel gewonnen. Und auch der Rochusclub hat in der Altersklasse (Ak) 60, in der von Arnim antritt, bisher ordentlich abgeschnitten. Mit 6:2 Punkten rangiert die von-Arnim-Truppe auf Tabellenplatz vier, direkt hinter dem Deutschen Sportklub Düsseldorf (DSD). Der DSD hat bereits eine Liga-Partie mehr absolviert und so 8:2 Punkte erspielt.

Sowieso liegen die Düsseldorfer Vertreter in der Regionalliga West zur Halbzeit der Meisterschaftssaison gut im Rennen. Allen voran die Damen des TC Rheinstadion (TCR) und des TC GW Oberkassel. In der AK 30 grüßt das Rheinstadion mit 10:0 Zählern von der Tabellenspitze, genauso wie in der Ak 50 die Oberkasselerinnen. Dabei gelang es TCR-Spielerin Daniela Kalthoff in fünf Einzeln und fünf Doppeln jeweils als Siegerin den Court zu verlassen. Zehn Siege feierten auch die Oberkasselerinnen Katja Grage und Kerstin Heeb.

Auf Tabellenplatz zwei haben es sich die Ak60-Damen des TCR mit 6:2 Punkten gemütlich gemacht, während der TC Holthausen in der Damen Regionalliga Ak 40 Position sechs belegt. Mit 4:6 Punkten sind sie noch nicht aller Abstiegssorgen ledig.

Bei den Senioren ist der DSD der federführende Klub in Düsseldorf. Sowohl bei den Herren 50, 60, 70, 75 und 80 bieten die DSDer Teams in der höchsten Spielklasse auf. Und überall mischen sie in der oberen Tabellenhälfte mit. Bei den 50ern sind sie derzeit Dritte (6:2), die 60er sind ja mit 8:2 Zählern ebenfalls Dritte, die 70er stehen als Zweite etwas besser da, haben aber auch erst zwei Begegnungen spielen müssen und beide gewonnen. Die Herren 75 mussten erst einmal ran, gewannen dabei gegen den RV Rauxel und sind Tabellendritte, während mit je einem Sieg und einer Niederlage die Herren 80 des DSD aktuell Tabellenvierte sind.

Komplettiert wird das Regionalliga-Tennis in Düsseldorf durch die Herren 55 des Rochusclubs. Sie verzeichneten einen Sieg bei zwei Misserfolgen und sind damit Tabellensechste.

Von Arnim ist indes das Abschneiden der einzelnen Teams nicht ganz so wichtig. „Viel wichtiger ist doch, das Corona beim Tennis kein Thema mehr ist und wir nach zwei merkwürdigen Jahren wieder eine komplette Saison spielen können“, so der DTB-Präsident. Dass er dabei immer wieder zu Posen für Fotos für die verschiedenen Klubmagazine aufgefordert wird, nimmt er dafür gerne in Kauf. Bei den French Open in Paris, wo er wegen seiner Medenspiele erst am Sonntag auftauchte, wird er für weitere Fotos parat stehen müssen.”


31.Mai 2022