Victoria Vieten gewinnt erneut die Düsseldorf Junior Open

Spannende Kämpfe auf der roten Asche, nationale und internationale Tennistalente und eine besondere Wohlfühlatmosphäre: im TC Rheinstadion wurden eine Woche lang fleißig die Tennisschläger geschwungen. Die 15-jährige Düsseldorferin Victoria Vieten (TC Rheinstadion) konnte ihren Heimvorteil nutzen und das Spitzensport-Event in gleich zwei Kategorien (WU16 und WU18) für sich entscheiden. Victoria besiegte gestern die Russin, Darya Osadova (TUS Ickern) mit 6:3 6:3. Die Partie war hart umkämpft, sogar Oberschiedsrichterin Katharina Jacob musste den Tennisplatz betreten. Doch Victoria zeigte neben ihrer Athletik und ihren bärenstarken Schlägen, auch ihre mentale Stärke. Und das, obwohl ihr nach der langen Verletzungspause eigentlich die Spielpraxis fehlen könnte – aber die Düsseldorferin belehrte die zahlreichen Zuschauern eines Besseren. ,,Es war ein hartes Match“, sagte Victoria Vieten nach ihrem zweiten Sieg in dieser Turnierwoche. Denn bereits am vergangenen Donnerstag hatte die 15-Jährige die WU16-Kategorie als Siegerin abgeschlossen: Ihre Gegnerin Lea von Kozierowski (BW Halle) hatte nicht den Hauch einer Chance (0:6 0:6).
Auch in der MU10-Kategorie konnten die Düsseldorfer einen Erfolg verbuchen: Max Heuer vom TC 77 Düsseldorf Wersten konnte sich im Finale ganz knapp gegen den Paderborner Jaro Ruhe durchsetzen. Nach einem hart umkämpften 6:4 6:4-Erfolg konnte der Düsseldorfer einen funkelnden Pokal entgegennehmen. In der WU10 Kategorie kann sich zudem Romali Alwis nach einem spannenden Match über den Vizetitel freuen. Die Spielerin vom SV 04 Lierenfeld unterlag Alicia Laaks mit 3:6 5:7 nur ganz knapp. Turnierdirektor Ludvik Trunecek zog eine positive Bilanz: ,,Die Turnierwoche war klasse. Wir sahen Spitzentennis, hartumkämpfte Matches und Emotionen auf und neben dem Platz.“


12.Aug 2019